Microneedling

Microneedling

Microneedling ist ein dermatologisches Verfahren, das zur Verbesserung der Hauttextur und -qualität eingesetzt wird. Bei diesem Verfahren werden winzige Nadeln verwendet, um Mikroverletzungen in die Haut zu setzen. Diese winzigen Nadelstiche regen die natürliche Heilungsreaktion des Körpers an und fördern die Kollagenproduktion, was zu einer strafferen, glatteren und insgesamt verbesserten Haut führen kann. Microneedling wird oft zur Behandlung von Hautproblemen wie Falten, Narben, Dehnungsstreifen, Akne-Narben, Pigmentierung und allgemeiner Hautalterung eingesetzt.

Kurzinfos zur Behandlung

Beratung
01

Beratung

Zunächst führen wir eine ausführliche Beratungdurch. Während dieses Gesprächs werden Sie über den Verlauf der Behandlung aufgeklärt, und es werden Ihre Erwartungen und Ziele besprochen.

Beratung
02

Microneedling-Behandlung

Wir verwenden ein Gerät mit variablen Nadelgrößen, um die Haut zu durchstechen. Dies regt die Kollagenproduktion an.

Nachsorge
03

Nachsorge

Die Erholungszeit nach Microneedling ist kurz. Die Haut kann gerötet und geschwollen sein, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand, aber geht normalerweise innerhalb weniger Tage zurück. Die meisten Menschen können ihre normalen Aktivitäten bald wieder aufnehmen.

Für wem ist eine Microneedling geeignet?

Microneedling kann für eine breite Palette von Menschen mit verschiedenen Hauttypen und Hautproblemen geeignet sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Eignung für Microneedling von individuellen Faktoren abhängt. Hier sind einige Aspekte, die berücksichtigt werden sollten:

  • Hauttyp: Microneedling ist in der Regel für die meisten Hauttypen geeignet, einschließlich empfindlicher Haut. Personen mit Hauterkrankungen oder Hautinfektionen in den zu behandelnden Bereichen sollten jedoch vor der Behandlung mit einem Arzt sprechen.

  • Hautprobleme: Microneedling kann zur Behandlung einer Vielzahl von Hautproblemen verwendet werden, darunter Falten, feine Linien, Akne-Narben, Dehnungsstreifen, Pigmentflecken, unebene Hauttextur und allgemeine Hautalterung.

  • Gesundheitlicher Zustand: Die meisten gesunden Personen sind Kandidaten für Microneedling. Personen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen oder medizinischen Bedenken sollten jedoch vor der Behandlung mit einem Arzt sprechen. Schwangere Frauen sollten Microneedling in der Regel vermeiden.

  • Erwartungen und Ziele: Die Eignung hängt auch von den individuellen Erwartungen und Zielen ab. Microneedling ist keine radikale Verjüngungsmethode und liefert schrittweise Verbesserungen. Realistische Erwartungen sind wichtig.

  • Hautzustand: Der Zustand der Haut in den zu behandelnden Bereichen ist ein wichtiger Faktor. Bei sehr geschädigter oder stark vernarbter Haut kann es sein, dass mehrere Sitzungen erforderlich sind, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

  • Kontraindikationen: Es gibt einige Kontraindikationen für Microneedling, bei denen die Behandlung nicht empfohlen wird. Dazu gehören aktive Hautinfektionen, aktive Herpesausbrüche, Blutgerinnungsstörungen und bestimmte Hauterkrankungen. Es ist wichtig, Ihren Hautarzt oder Kosmetiker über Ihre medizinische Vorgeschichte zu informieren.

  • Hautpflege nach der Behandlung: Die Fähigkeit zur Einhaltung der empfohlenen Hautpflegeroutine nach der Behandlung ist ebenfalls wichtig, um optimale Ergebnisse zu erzielen und mögliche Komplikationen zu minimieren.

Vor einer Microneedling-Behandlung sollten Sie immer eine ausführliche Beratung durchgeführt werden. Während der Beratung wird Ihr Hautzustand bewertet, Ihre Hautziele besprochen und ein individueller Behandlungsplan erstellt. Dies gewährleistet nicht nur die Eignung, sondern auch die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung.  
    1. Der Ablauf des Microneedling-Verfahrens umfasst normalerweise die folgenden Schritte:

      • Reinigung der Haut: Zunächst wird die zu behandelnde Hautpartie gründlich gereinigt, um Schmutz, Öl und Make-up zu entfernen.

      • Betäubung (optional): Je nach Schmerzempfindlichkeit des Patienten und der Tiefe der Nadeln kann eine örtliche Betäubungscreme auf die Haut aufgetragen werden, um Unannehmlichkeiten während der Behandlung zu minimieren.

      • Microneedling-Behandlung: Wir verwenden verschiedene spezielle Geräte, das mit winzigen Nadeln ausgestattet sind, um die Haut zu durchstechen. Die Nadeln können in ihrer Länge variieren, abhängig von den zu behandelnden Hautproblemen. Die Nadeln erzeugen Mikroverletzungen in der Haut, die zur Stimulation der Kollagenproduktion führen.

      • Anwendung von Seren oder Wirkstoffen: Nach dem Microneedling können spezielle Seren oder Wirkstoffe auf die Haut aufgetragen werden. Diese können besser von der Haut aufgenommen werden, da die Mikroverletzungen die Aufnahmefähigkeit der Haut erhöhen.

      • Beruhigung und Pflege: Nach der Behandlung wird die Haut beruhigt und gepflegt. Dies kann die Anwendung von Feuchtigkeitscremes und Sonnenschutzmitteln einschließen.

Microneedling kann auf verschiedenen Körperregionen angewendet werden, um die Hauttextur und -qualität zu verbessern. Die Methode ist nicht auf das Gesicht beschränkt, sondern kann auch auf anderen Körperregionen angewendet werden. Hier sind einige der häufigsten Körperbereiche, die mit Microneedling behandelt werden:

  • Gesicht: Das Gesicht ist der am häufigsten behandelte Bereich für Microneedling. Es kann zur Verbesserung von Hautproblemen wie Falten, feinen Linien, Akne-Narben, Pigmentierung und allgemeiner Hautalterung eingesetzt werden.

  • Hals: Microneedling kann dazu beitragen, die Haut am Hals straffer zu machen und das Erscheinungsbild von Falten und schlaffer Haut zu reduzieren.

  • Dekolleté: Das Dekolleté ist eine weitere häufig behandelte Region, insbesondere um Anzeichen von Sonnenschäden und Falten zu verringern.

  • Hände: Microneedling kann dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Altersflecken und Falten auf den Händen zu verbessern.

  • Rücken: Für Menschen mit Akne-Narben oder unebener Haut am Rücken kann Microneedling eine Option sein, um die Hautstruktur zu glätten.

  • Oberschenkel: Microneedling kann dazu verwendet werden, das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen oder Cellulite an den Oberschenkeln zu minimieren.

  • Bauch: Der Bauchbereich kann ebenfalls behandelt werden, um Dehnungsstreifen oder unebene Haut zu verbessern.

  • Narben: Microneedling kann auf verschiedene Arten von Narben angewendet werden, einschließlich Akne-Narben, chirurgischer Narben und Dehnungsstreifen.
Es ist wichtig zu beachten, dass die Effektivität von Microneedling von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter die Art der Hautprobleme, die Tiefe der Nadeln, die verwendeten Seren oder Wirkstoffe und die Anzahl der Sitzungen.

Die Erholungszeit nach dem Microneedling ist normalerweise relativ kurz. Die Haut kann in den Tagen nach der Behandlung gerötet und leicht geschwollen sein, ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Diese Effekte klingen normalerweise innerhalb von wenigen Tagen ab. Die meisten Menschen können nach einer Microneedling-Behandlung ihre normalen Aktivitäten wieder aufnehmen.

Die Häufigkeit, mit der Sie Microneedling durchführen sollten, hängt von Ihren individuellen Hautzielen, dem Zustand Ihrer Haut und der Intensität der Behandlung ab. In der Regel werden Microneedling-Sitzungen im Abstand von einigen Wochen bis Monaten durchgeführt. Hier sind einige allgemeine Richtlinien für die Häufigkeit von Microneedling-Behandlungen:

  • Gesichtsbehandlungen: Für die meisten Menschen sind Gesichts-Microneedling-Sitzungen im Abstand von etwa 4 bis 6 Wochen üblich. Dies ermöglicht ausreichend Zeit für die Haut, sich zu erholen und die Ergebnisse zu sehen, bevor die nächste Sitzung durchgeführt wird.

  • Körperbehandlungen: Die Häufigkeit von Microneedling-Behandlungen auf anderen Körperregionen, wie Hals, Dekolleté, Hände, Rücken oder Oberschenkel, kann ähnlich sein wie für das Gesicht. Ein Abstand von 4 bis 6 Wochen zwischen den Sitzungen ist häufig angemessen.

  • Bei schwerwiegenderen Hautproblemen: Wenn Sie schwerwiegendere Hautprobleme wie tiefe Falten, ausgeprägte Narben oder Dehnungsstreifen behandeln möchten, kann es sein, dass Sie häufigere Sitzungen im Abstand von 2 bis 4 Wochen benötigen.

  • Aufrechterhaltung und Prävention: Einige Menschen nutzen Microneedling auch zur Hautpflege und -prävention. In diesem Fall kann eine Behandlung alle 2 bis 3 Monate ausreichen, um die Hautgesundheit aufrechtzuerhalten und vorzeitige Alterung zu verhindern.
Es ist wichtig, die Anzahl der Microneedling-Sitzungen und den Zeitplan mit unseren Ärzten zu besprechen, da die optimalen Intervalle von Person zu Person variieren können. Wir werden Ihre individuellen Hautbedürfnisse und Ziele bewerten und einen maßgeschneiderten Behandlungsplan erstellen. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Microneedling ein schrittweises Verfahren ist, und die Ergebnisse sind normalerweise nicht sofort sichtbar. Die Verbesserungen werden sich über mehrere Wochen bis Monate hinweg allmählich zeigen, da Ihre Haut Kollagen aufbaut und sich regeneriert. Die Einhaltung der empfohlenen Behandlungszeitpläne ist entscheidend, um langfristige und optimale Ergebnisse zu erzielen.